WASHINGTON (awp international) - In den USA sind die Ölreserven in der vergangenen Woche unerwartet weiter gestiegen. Die Bestände an Rohöl erhöhten sich zur Vorwoche um 3,7 Millionen auf 459,7 Millionen Barrel (je 159 Liter), wie das US-Energieministerium am Mittwoch in Washington mitteilte. Analysten hatten im Schnitt mit einem Rückgang um 1,5 Millionen Barrel gerechnet.

Die Benzinbestände stiegen um 2,6 Millionen auf 233,5 Millionen Barrel. Die Vorräte an Destillaten (Heizöl, Diesel) legten um 0,9 Millionen auf 123,4 Millionen Barrel zu. Die tägliche Ölproduktion erhöhte sich um 0,1 Millionen auf 13,2 Millionen Barrel.

/jkr/jsl/men