Oracle und das U.S. Department of Veterans Affairs (VA) werden weiterhin zusammenarbeiten, um eine moderne elektronische Gesundheitsakte (EHR) zu liefern, die eine sichere und interoperable medizinische Akte für die Veteranen der Nation bietet. Die Vertragsverlängerung ist ein Beweis für die Fortschritte, die Oracle und VA in den letzten zwei Jahren bei der Stärkung des EHR-Systems gemacht haben und die zu messbaren Verbesserungen geführt haben, die das Leben der engagierten Ärzte des VA und der Veteranen, denen sie dienen, verbessern. Die erfolgreiche Inbetriebnahme des gemeinsamen EHR-Systems des Verteidigungsministeriums (Department of Defense, DOD) und der VA im Captain James A. Lovell Federal Health Care Center (Lovell FHCC) bildete den Abschluss des fünfjährigen Projekts zur Bereitstellung des EHR-Systems für das Verteidigungsministerium.

Das EHR-System, das unter dem Namen MHS GENESIS bekannt ist, ist jetzt in 3.890 Garnisonseinrichtungen mit über 197.200 Endnutzern im Einsatz, die mehr als 9,5 Millionen Nutznießer in den Vereinigten Staaten, Europa und dem asiatisch-pazifischen Raum versorgen. Es handelt sich dabei um dasselbe EHR-System, das auch von der VA verwendet wird, und das den Angehörigen der Streitkräfte eine einheitliche Gesundheitsakte von der Aufnahme in die Armee bis zur lebenslangen Betreuung durch die VA bietet. Das bundesweite EHR-System wird es der VA ermöglichen, Arbeitsabläufe, Schulungen und das Technologiemanagement in allen Einrichtungen zu standardisieren und ein einziges Unternehmenssystem zu verwenden.

Es unterstützt eine bessere Koordinierung zwischen Bundes- und kommerziellen Partnern, einschließlich des Verteidigungsministeriums, der Küstenwache und der National Oceanic and Atmospheric Administration. Außerdem bietet es die Flexibilität, neue Lösungen einzuführen, die die Benutzerfreundlichkeit und Sicherheit des Systems im Laufe der Zeit weiter verbessern werden.