NEW YORK (Dow Jones)--Nach dem freundlichen Schluss am Dienstag geht es an der Wall Street zum Start am Mittwoch weiter aufwärts mit den Kursen. Die jüngsten Konjunktursorgen seien zwar nicht gewichen, doch überwiege die damit einhergehende Zinssenkungsfantasie am Aktienmarkt, heißt es im Handel. Der Dow-Jones-Index steigt um 0,1 Prozent auf 38.735 Punkte, S&P-500 und Nasdaq-Composite ziehen um 0,4 bzw. 0,7 Prozent an.

Der Arbeitsmarktbericht des privaten Dienstleisters ADP facht die Zinsfantasie weiter an. Der US-Privatsektor hat im Mai etwas weniger Stellen geschaffen als erwartet. Zugleich ist er aber auch nicht so schwach, dass er Konjunktursorgen auslöst. "Der Stellenzuwachs und das Lohnwachstum verlangsamen sich auf dem Weg in die zweite Jahreshälfte", sagte ADP-Chefvolkswirtin Nela Richardson. Auch der zuletzt deutlich gesunkene Erdölpreis stützt den Aktienmarkt, weil er die Inflation eindämmt und Kosten für Verbraucher und Unternehmen sinken. Dazu hat die kanadische Notenbank die Zinsen gesenkt, was von der EZB am morgigen Donnerstag erwartet wird. Mittlerweile wird eine erste Zinssenkung in den USA im September wieder mit einer Wahrscheinlichkeit von rund 70 Prozent eingepreist. Vor Wochenfrist waren es noch 55 Prozent.

Nach der jüngsten Talfahrt der Renditen geben diese weiter nach, aber aktuell nur noch leicht. Der Dollar zeigt sich zum Euro wenig verändert. Der Kanada-Dollar gibt zum US-Dollar nur leicht nach. Laut den Devisenexperten der Commerzbank wurde eine Zinssenkung im Vorfeld mit 80-prozentiger Wahrscheinlichkeit erwartet.

Zumindest stabilisiert zeigen sich die Erdölpreise nach den erreichten Viermonatstiefs. Mehr als eine technische Erholung wollen Händler aber nicht erkennen. Trotz positiver Konjunkturdaten aus China blieben die Nachfragesorgen. Zudem sei die Enttäuschung über das Vorgehen der Kartellgruppe Opec+ noch nicht verdaut und belaste weiter tendenziell die Preise.


  Amazon von Gewerkschaftsschlagzeile kaum bewegt 

Unter den Einzelaktien steigen Amazon um 0,1 Prozent. Damit perlt am Kurs ab, dass eine organisierte Arbeitergruppe des E-Commerce-Riesen zugestimmt hat, sich der Gewerkschaft Teamsters anzuschließen. Der Schritt könnte der Gruppe eine stärkere Verhandlungsposition gegenüber Amazon verschaffen.

NXP Semiconductors gewinnen 1,2 Prozent. Die Chiphersteller Vanguard International Semiconductor und NXP Semiconductors wollen für 7,8 Milliarden Dollar ein neues Werk in Singapur errichten, um die wachsende Nachfrage in der Region zu decken.

Die deutsche SAP übernimmt das israelische Unternehmen WalkMe, einen an der Nasdaq notierten Anbieter von sogenannten Digital Adoption Platforms. Der WalkMe-Kurs schießt um 42,2 Prozent in die Höhe.

Die dominanten New Yorker Börsen könnten Konkurrenz bekommen. Eine Gruppe von Wall-Street-Schwergewichten um Blackrock und Citadel Securities plant eine neue landesweite Börse in Texas. Die Aktie des Börsenbetreibers Nasdaq zeigt sich 0,3 Prozent leichter.


=== 
INDEX                 zuletzt        +/- %     absolut      +/- % YTD 
DJIA                38.735,49        +0,1%       24,20          +2,8% 
S&P-500              5.310,09        +0,4%       18,75         +11,3% 
Nasdaq-Comp.        16.977,10        +0,7%      120,05         +13,1% 
Nasdaq-100          18.795,18        +0,8%      140,34         +11,7% 
 
US-Anleihen 
Laufzeit              Rendite     Bp zu VT  Rendite VT      +/-Bp YTD 
2 Jahre                  4,76         -1,8        4,78           34,1 
5 Jahre                  4,34         -0,9        4,35           33,7 
7 Jahre                  4,32         -1,2        4,33           34,9 
10 Jahre                 4,31         -1,5        4,33           43,3 
30 Jahre                 4,44         -3,8        4,48           46,8 
 
DEVISEN               zuletzt        +/- %    Mi, 8:16  Di, 17:29 Uhr   % YTD 
EUR/USD                1,0886        +0,1%      1,0874         1,0882   -1,4% 
EUR/JPY                169,75        +0,8%      169,40         168,50   +9,1% 
EUR/CHF                0,9711        +0,3%      0,9694         0,9681   +4,7% 
EUR/GBP                0,8516        -0,0%      0,8518         0,8511   -1,8% 
USD/JPY                155,94        +0,7%      155,76         154,83  +10,7% 
GBP/USD                1,2782        +0,1%      1,2766         1,2786   +0,5% 
USD/CNH (Offshore)     7,2538        +0,1%      7,2527         7,2465   +1,8% 
Bitcoin 
BTC/USD             70.778,02        +0,2%   70.880,56      70.012,67  +62,5% 
 
ROHÖL                 zuletzt  VT-Settlem.       +/- %        +/- USD   % YTD 
WTI/Nymex               73,40        73,25       +0,2%          +0,15   +1,2% 
Brent/ICE               78,01        77,52       +0,6%          +0,49   +2,4% 
GAS                            VT-Settlem.                    +/- EUR 
Dutch TTF              33,565        34,10       -1,6%          -0,53  +12,8% 
 
METALLE               zuletzt       Vortag       +/- %        +/- USD   % YTD 
Gold (Spot)          2.338,73     2.326,90       +0,5%         +11,84  +13,4% 
Silber (Spot)           29,58        29,53       +0,2%          +0,06  +24,4% 
Platin (Spot)          989,35       992,00       -0,3%          -2,65   -0,3% 
Kupfer-Future            4,54         4,55       -0,1%          -0,00  +16,0% 
YTD bezogen auf Schlussstand des Vortags 
=== 

Kontakt zum Autor: maerkte.de@dowjones.com

DJG/DJN/flf/gos

(END) Dow Jones Newswires

June 05, 2024 10:05 ET (14:05 GMT)