BERLIN (Dow Jones)--Die Gruppe sieben führender Industrieländer (G7) hat sich nach Angaben von Bundesfinanzminister Christian Lindner (FDP) auf ein Darlehen von 50 Milliarden US-Dollar an die Ukraine geeinigt, dessen Rückzahlung mit Zinsgewinnen aus eingefrorenen russischen Vermögenswerten finanziert werden soll.

"Gute Nachrichten von den G7: Weitere 50 Milliarden Dollar für die Ukraine", erklärte Lindner über den Kurznachrichtendienst X. "Dafür nutzen wir Zinsen aus eingefrorenen Vermögenswerten - ein smartes Instrument, das Putin unsere Einigkeit zeigt, der Ukraine stark hilft und die Haushalte entlastet", hob er hervor. "Jetzt arbeiten wir an Details", kündigte der Finanzminister an.

Die Staats- und Regierungschefs der G7 sind zu einem Gipfeltreffen in Apulien zusammengekommen. Eines der vorrangigen Gesprächsthemen ist der Ukraine-Krieg. An dem Treffen nimmt auch der ukrainische Präsident Wolodymyr Selenskyj teil.

Kontakt zum Autor: andreas.kissler@wsj.com

DJG/ank/apo

(END) Dow Jones Newswires

June 13, 2024 06:00 ET (10:00 GMT)